Herzlich Willkommen!

Sehr geehrte Damen und Herren,

ich freue mich, dass Sie sich auf meiner Homepage über meine Arbeit für Nordrhein-Westfalen informieren möchten. Ich bin Abgeordneter aus dem Rhein-Sieg-Kreis, deshalb liegt mir meine Heimatregion besonders am Herzen. Aber natürlich befasse ich mich mit allen wichtigen Themen, die unser Land betreffen. Seit der Neuwahl des Landtags im Mai 2012 repräsentiere ich als Vizepräsident mit den anderen Mitgliedern des Präsidiums das Parlament und leite die Plenarsitzungen. Wenn Sie Fragen oder Anregungen haben, sprechen Sie mich bitte an.

Landtagspräsidium informiert sich im Kreis Soest über aktuelle Entwicklungen

Landtagspräsidentin Carina Gödecke (vorne, 2. v. l.) sowie die Vizepräsidenten Dr. Gerhard Papke, Eckhard Uhlenberg und Oliver Keymis (vorne, v. l.) trugen sich im Rathaus von Lippstadt ins Gästebuch der Stadt ein (Bild B. Schälte).

Landtagspräsidentin Carina Gödecke (vorne, 2. v. l.) sowie die Vizepräsidenten Dr. Gerhard Papke, Eckhard Uhlenberg und Oliver Keymis (vorne, v. l.) trugen sich im Rathaus von Lippstadt ins Gästebuch der Stadt ein (Bild B. Schälte).

(23.3.2017) Am „nordöstlichsten Zipfel von Südwestfalen“, in Lippstadt, begann für das Landtagspräsidium eine vielfältige Informationsreise durch den Kreis Soest. Einen Tag lang waren Landtagspräsidentin Carina Gödecke sowie die Vizepräsidenten Eckhard Uhlenberg, Oliver Keymis und Dr. Gerhard Papke im Kreis unterwegs, um sich in Gesprächen und Begegnungen vor Ort über aktuelle Themen und Entwicklungen zu informieren.

Im Historischen Rathaus von Lippstadt hieß Bürgermeister Christof Sommer die Gäste aus dem Landesparlament willkommen. Im gemeinsamen Austausch, an dem auch Vertreterinnen und Vertreter der örtlichen Ratsfraktionen teilnahmen, ging es vor allem um Perspektiven und Herausforderungen der Flächenplanung und Stadtentwicklung im ländlichen Raum, um den Stellenwert des Flughafens Paderborn-Lippstadt für den Wirtschaftsstandort sowie die große Nachfrage nach Wohnraum und Grundstücken, die die Stadt seit der Gründung der Fachhochschule Hamm-Lippstadt im Jahr 2009 erfährt.

Ähnliche Themen spielten auch im Austausch mit Akteuren der Soester Kommunalpolitik eine Rolle. Bürgermeisterin Christiane Mackensen berichtete dem Präsidium von einem großen Interesse der Menschen an Wohnflächen in Soest – ein Beleg für die hohe Attraktivität der Kreisstadt, die auf eine reiche Stadtgeschichte zurückblicken und auf ein vielfältiges Kulturangebot stolz sein könne. Davon überzeugte sich das Präsidium mit Besuchen im Burghofmuseum und im Museum Wilhelm Morgner, das im vergangenen Jahr nach umfangreichen Umbau-Arbeiten wieder eröffnet werden konnte und den Ruf Soests als „Stadt der Kunst“ eindrucksvoll prägt.

Dass der Kreis Soest auch wirtschaftlich viel zu bieten hat, veranschaulichte eine Betriebsbesichtigung bei der Warsteiner Brauerei, einer der führenden deutschen Privatbrauereien. Die Geschäftsführende Gesellschafterin, Catharina Kramer, und der Technische Geschäftsführer, Peter Himmelsbach, ermöglichten dem Landtagspräsidium Einblicke in die Produktionsabläufe der Brauerei, die weltweit rund 1.500 Mitarbeiter beschäftigt, 2015 einen Umsatz von über 500 Millionen Euro erwirtschaftete und in Warstein auf einem Gelände produziert, dass etwa 80 Fußballfelder umfasst.

Über den Alltag „hinter Schloss und Riegel“ informierte sich das Landtagspräsidium schließlich in der Justizvollzugsanstalt Werl. Anstaltsleiterin Maria Look berichtete in Anwesenheit von Bürgermeister Michael Grossmann von den Aufgaben der JVA sowohl im Strafvollzug als auch in der Sicherungsverwahrung. Bei einem Rundgang erhielt das Präsidium weitere Informationen zu den Abläufen in der Anstalt und die Gelegenheit, eine Gefangenenzelle zu besichtigen.

Dr. Gerhard Papke ehrt die Kölner Musikgruppe „Bläck Fööss“

09_304Am Mittag hatte das Präsidium des Landtags, neben der Präsidentin die Vizepräsidenten Eckhard Uhlenberg, Oliver Keymis und Dr. Gerhard Papke, im Plenarsaal verdiente Karnevalisten für ihr Engagement in der Brauchtumspflege geehrt. Präsidentin Gödecke lobte die „große integrative Kraft des Karnevals“ und betonte: „Der Karneval gehört zur Identität unseres Landes.“

Unter den Geehrten waren auch die Mitglieder der 1970 gegründeten Kölner Musikgruppe „Bläck Fööss“. Vizepräsident Dr. Gerhard Papke würdigte die Musiker als „Botschafter des Karnevals und des Rheinlands“ und als „Aushängeschild für Nordrhein-Westfalen“. Dafür danke der Landtag mit „dieser verdienten Auszeichnung“. Die „Bläck Fööss“ wiederum bedankten sich für die Auszeichnung mit einem Ständchen im Plenarsaal – einem Liebeslied an ihre Heimatstadt Köln.

 

Foto: Bernd Schälte/Wilfried Meyer

Schüler der Gesamtschule Eiserfeld aus Siegen zu Gast im Landtag Nordrhein-Westfalen

IMG_0382Auf Einladung von Dr. Gerhard Papke besuchten 50 Schülerinnen und Schüler der Gesamtschule Eiserfeld aus Siegen den nordrhein-westfälischen Landtag.

Nach dem allgemeinen Informationsprogramm diskutierten die Siegener mit dem Landtagsvizepräsidenten über die Arbeit Parlament sowie die Ursache für das aktuell gehäufte Auftreten von Populismus.

Auch zu anderen Themen wie „Doppelte Staatsbürgerschaft“ und „Legalisierung von Cannabis“ stellten die Schüler interessiert Fragen an den Landtagsvizepräsidenten.

Im Anschluss an die Diskussionsrunde konnten die Schüler die Sitzung des Landtags von der Besuchertribüne aus verfolgen.

Besucher aus Siegburg im Landtag Nordrhein-Westfalen

IMG_0344Vizepräsident Papke empfing im nordrhein-westfälischen Landtag Bürgerinnen und Bürger aus Siegburg. Nach dem Besuch der Plenarsitzung diskutierten die Besucher angeregt mit Herrn Dr. Papke über ihre Eindrücke während der Debatte. Auch Fragen zum Arbeitsalltag eines Abgeordneten und Vizepräsidenten sowie zur Debattenkultur waren auf der Tagesordnung.

In dem gemeinsamen Gespräch stand jedoch die Flüchtlingspolitik im Mittelpunkt. Unter anderem wurde die Problematik bei der Integration von Zuwanderern vor Ort von allen Teilnehmern der Runde ausführlich diskutiert und erläutert.

 

Mitglieder des Verbandes der Motorjournalisten (VdM) zu Gast im Landtag

2016-12-14-gruppe-ridderAuf Einladung von Dr. Gerhard Papke besuchten Mitglieder des Verbandes der Motorjournalisten (VdM) den nordrhein-westfälischen Landtag.

Nach einem interessanten Vortrag über die Geschichte Nordrhein-Westfalens und der ausgiebigen Einführung in die parlamentarische Arbeit des Landtags diskutierten die Besucher mit dem Landtagsvizepräsidenten im Raum der Landespresse-konferenz über aktuelle Themen.

Ein wichtiges Anliegen war den Besuchern die Energiewirtschaft des Landes, insbesondere in Bezug auf den Ausstieg aus der Kernenergie. Auch die Entwicklungen im Bereich der Elektromobilität, im Zusammenhang mit den deutschen Automobilkonzernen, wurden intensiv mit Dr. Papke diskutiert.

Im Anschluss daran verfolgten die Gäste zum Abschluss ihres Besuchs eine Podiumsdebatte zum Thema „Öffentlicher Personennahverkehr in Nordrhein-Westfalen“, die durch den Landtagsvizepräsidenten geleitet wurde.

Schüler des Anno-Gymnasiums Siegburg zu Besuch im Landtag

img_9595-1-3

Der Sozialwissenschaftsgrundkurs des Anno-Gymnasiums Siegburg war auf Einladung von Dr. Gerhard Papke zu Gast im Landtag Nordrhein-Westfalen.

Die 17 Schüler der 12. Klasse konnten bei dem Besuch der Plenarsitzung die Haushaltsdebatte des Ministeriums für Inneres und Kommunales miterleben. In der darauffolgenden Stunde diskutierten die Jugendlichen mit dem Landtagsvizepräsidenten angeregt über die Zuwanderung und die momentane Entwicklung des Populismus in Deutschland und Europa. Dr. Papke beantwortete umfassend die Fragen der sehr interessierten Schüler und erläuterte ihnen ausführlich die Problematiken bei der Integration von Flüchtlingen.

Auch zu anderen aktuellen Themen wie die Funktion der Religionen allgemein sowie der G8/G9-Debatte diskutierten die zukünftigen Abiturienten des Anno-Gymnasiums lebhaft.