Landtagspräsidium informierte sich in Bayern

Präsidium im Bayr. Landtag HPÜber eine Vielzahl landespolitisch relevanter Themen hat sich das Landtagspräsidium im Rahmen eines dreitägigen Aufenthalts in München informiert.

Im Mittelpunkt der Reise standen für Landtagspräsidentin Carina Gödecke sowie die Vizepräsidenten Eckhard Uhlenberg, Oliver Keymis und Dr. Gerhard Papke Gespräche und Begegnungen im Bayerischen Landtag.
Die bayerische Landtagspräsidentin Barbara Stamm hieß die Delegation aus Nordrhein-Westfalen im Parlament des Freistaates willkommen. Im gemeinsamen Austausch, an dem auch der bayerische Landtagsdirektor Peter Worm und NRW-Landtagsdirektorin Dorothee Zwiffelhoffer teilnahmen, erörterten die politischen Spitzen der beiden Landtage zahlreiche Fragen zur Parlamentsorganisation.
Im bayerischen Landtag nahmen die Gäste aus Nordrhein-Westfalen außerdem als Zuschauer an einer Podiumsdebatte zur Bekämpfung von Fluchtursachen unter anderem mit Bundesentwicklungsminister Dr. Gerd Müller teil, die auch fürs Fernsehen aufgezeichnet wurde.
Das Programm der Informationsreise umfasste auch Gespräche beim Automobilhersteller BMW, bei dem sich das Landtagspräsidium über den Stand der Entwicklungen zum „Automatisierten Fahren“ erkundigte. In den Bavaria Filmstudios ging es schließlich um die technologische Weiterentwicklung des Kinos und der Filmindustrie.
Den in München geführten Dialog mit dem Bayerischen Landtag möchte das NRW-Landtagspräsidium in den kommenden Monaten fortführen. Landtagspräsidentin Carina Gödecke hat eine Einladung zum Gegenbesuch in Düsseldorf an ihre bayerische Amtskollegin Barbara Stamm ausgesprochen.

Text und Bild: Sebastian Wuwer

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.